Ortsverein wählte neuen Vorstand

Burkhard Jellonnek verabschiedet seine Vorgängerin

Bei der SPD St. Arnual wurde ein Wachwechsel vollzogen. Elfriede Nikodemus, die den Ortsverein ein Vierteljahrhundert anführte, kandidierte nicht mehr als erste Vorsitzende, „um Platz zu machen für ein neues Gesicht“. Zum Nachfolger wurde in der Mitgliederversammlung einstimmig Dr. Burkhard Jellonnek gewählt, der bisher ihr Stellvertreter war.

Nicht nur er, sondern auch der ehemalige Ministerpräsident Reinhard Klimmt lobten die Einsatzfreude, mit der Elfriede Nikodemus nahezu vierzig Jahre Parteiarbeit geleistet habe.

Neue Gesichter im Leitungsteam

Elfriede Nikodemus habe nie den eigenen Vorteil gesucht, viel für die Allgemeinheit erreicht und jungen Leuten ein Vorbild gegeben: „Du bist ein wichtiger Baustein in unserer Partei“, sagte Reinhard Klimmt.

Bericht in der SZ vom 11. Mai 2010

Nikodemus, im Hauptberuf Beigeordnete des Regionalverbands, zog eine positive Bilanz. Der Ortsverein sei im Leben des Stadtteils gut verankert. Zu den „erfreulichen Ereignissen“ ihrer Amtszeit zählte sie den überzeugenden Sieg des Ortsvereinsmitglieds Peter Gillo bei der Direktwahl des Regionalverbandsdirektors. Als weniger erfreulich empfinde sie, dass es immer noch nicht gelungen sei, im Ortsverein und darüber hinaus den Anteil von Frauen in aktiven Funktionen wesentlich zu steigern: „42 Prozent unserer Mitglieder in St. Arnual sind Frauen, aber die Quote im Vorstand ist wesentlich geringer.“ Dieser Punkt ist im Übrigen einer, mit dem sich der neue Vorstand nun offensiv auseinandersetzen will. Bei einer Klausurtagung wurde er ganz oben auf die Liste der Ziele gesetzt.

„Wir wollen als treibende Kraft unseren Stadtteil voranbringen“, sagte Burkhard Jellonnek. Lokale Probleme sollen mit den Betroffenen diskutiert und dann auf Stadt- und Bezirksebene offensiv in die Gremien getragen werden. Schwerpunkte, so der neue Vorsitzende, „werden Schulen, Infrastruktur wie Straßen und Bürgersteige, aber auch das Thema Sicherheit und Sauberkeit sein“. Mit einer Reinigungsaktion an der Saar will der Ortsverein ein Zeichen setzen. Zu den politischen Zielen gehöre es, 2011 die OB-Wahl zu gewinnen und bei der nächsten Kommunalwahl für die SPD in St. Arnual mit überdurchschnittlichen Ergebnissen wie im letzten Jahr wieder stärkste  Kraft zu werden.

Bei den Neuwahlen wurden Stadtratsmitglied Klaus Schroeter und Bezirksratsmitglied Mirco Bertucci zu stellvertretenden Ortsvereinsvorsitzenden gewählt. Joachim Gerstner bleibt Kassierer, für Organisation ist Patrick Altendorf, für Kommunikation Wolfgang Kerkhoff verantwortlich. Schriftführer sind Michael Klotz und Karolina Rohr. Weitere Vorstandsmitglieder sind Peter Gillo, Nicole Hempel, Thomas Marx, Thomas Wagner und Hans-Willi Koch. Die Senioren werden durch Edith Barth, die Jusos durch Florian Korb vertreten.

Login Intranet
Termine
Pressemitteilungen

BERG: „Absolut niemand darf zu einer Eheschließung gezwungen werden“

Die Generalsekretärin der SPD Saar, Petra Berg, unterstützt die Initiative...

REHLINGER: „Der lahme Vorschlag der Kommission baut keine digitalen Grenzen ab“

Anke Rehlinger kritisiert die jüngsten Pläne der EU-Kommission, Roaming-Gebühren im EU-Ausland nur für einen begrenzten Zeitraum auszusetzen.

Die stellvertretende Landesvorsitzende der SPD Saar, Anke Rehlinger, kritisiert...

BERG: "Dreiste Unterstellung von Wolfgang Schäuble"

Zu den Vorwürfen Wolfgang Schäubles gegenüber Heiko Maas im Fall Lohfink...

Newsarchiv
Magazin

Keine Artikel in dieser Ansicht.

NEWS SPD-SAAR.de
02.02.2017
SR-Saartalk: Anke zeigt, wie es geht!
weiterlesen
23.01.2017
Außerordentlicher Landesparteitag 2017
weiterlesen
MaasBLOG facebook flickr YouTube twitter wer kennt wen