Sankt Arnualer Kandidaten bei der Kommunalwahl 2009

Patrick Altendorf, Kandidat für die Regionalversammlung

Patrick Altendorf (Jahrgang 1969, Einzelhandelskaufmann)

„Mit Kindern im Schulalter sieht vieles anders aus!“

Patrick Altendorf ist ein waschechter Daarler. In der Arnulfschule hat er die Schulbank gedrückt, wie später seine Kinder. „Unserem Saarland kann es nur gut gehen, wenn es dem Großraum Saarbrücken gut geht“, ist er überzeugt. Deshalb kandidiert er für die Regionalversammlung (früher Stadtverbandstag). Dort wird die Bildungspolitik zu seinen Schwerpunkten gehören. Durch seine Arbeit will er dazu beitragen, „die gewachsenen sozialen Strukturen unseres Dorfs“ zu erhalten.

Kontakt: patrick.altendorf(at)spd-sankt-arnual.de, Tel. 0681/9850055

Florian Bolz, Kandidat für die Regionalversammlung

Florian Bolz (Jahrgang 1984, Student)

„Junge Menschen sollen sich wohl fühlen“

Die Lebenssituation junger Menschen ist einer der Schwerpunkte, die sich Florian Bolz für seine politische Arbeit in der Regionalversammlung gesetzt hat. Dabei geht es ihm nicht nur um ein funktionierendes Jugendzentrum in städtischer Hand, sondern auch um Prävention und Beratung. Aktuelle Defizite sieht er im Bereich der Verkehrspolitik: „Das Konzept der Nachtbusse muss deutlich ausgeweitet werden, um in allen Bezirken eine optimale Mobilität zu gewährleisten.“ Dies könne beispielsweise durch eine Nachtbuspauschale finanziert werden.

Kontakt: florian.bolz(at)spd-sankt-arnual.de, Tel. 0681/874683

Klaus Kien, Kandidat für den Stadtrat

Klaus Kien (Jahrgang 1953, Jugendpfleger)

"Bedarfsgerechte Bildung und Förderung"

Klaus Kien wohnt auf dem Wackenberg und fühlt sich als 2003 Zugereister dort heute sehr wohl. Seine inhaltlichen  Schwerpunkte für die Arbeit im Stadtrat setzt er bei der Sozialpolitik und der Bildung. Er will dafür kämpfen, dass für Schulen und Erziehung die Zuständigkeiten vor Ort gestärkt werden: "Ein besonderes Anliegen ist mir die bedarfsgerechte Weiterentwicklung der Bildungs-, Erziehungs- und Förderangebote in Saarbrücken."

Kontakt: klaus.kien(at)spd-sankt-arnual.de, Tel. 0681/8579743

Thomas Marx, Kandidat für den Bezirksrat

Thomas Marx (Jahrgang 1955, Diplom-Kaufmann)

„Verschönerungsmaßnahmen kosten nicht die Welt“

Als passionierter Fahrradfahrer hat Thomas Marx einen besonderen Blick für die Radwege in seinem Stadtteil. Daher will er sich für deren Ausbau stark machen: „Es geht mir aus ökologischen Gründen auch um diejenigen, die das Fahrrad im Alltag, zum Beispiel auf dem Weg zur Arbeit benutzen.“ Verbesserungen wünscht er sich auch für die Straßen und Bürgersteige in St. Arnual. Insgesamt sieht es als vorrangig an, die Liebenswürdigkeit des Stadtteils zu erhalten: „Gezielte Verschönerungsmaßnahmen kosten nicht die Welt.“ Auch einen Kunstrasenplatz auf dem Wackenberg sieht er als Beitrag zur Steigerung der Attraktivität. Thomas Marx gehört zum Vorstand der örtlichen Arbeiterwohlfahrt.

Kontakt: thomas.marx(at)spd-sankt-arnual.de, Tel. 0681/8579027, Fax 85790272

Login Intranet
Termine
Pressemitteilungen

BERG: „Absolut niemand darf zu einer Eheschließung gezwungen werden“

Die Generalsekretärin der SPD Saar, Petra Berg, unterstützt die Initiative...

REHLINGER: „Der lahme Vorschlag der Kommission baut keine digitalen Grenzen ab“

Anke Rehlinger kritisiert die jüngsten Pläne der EU-Kommission, Roaming-Gebühren im EU-Ausland nur für einen begrenzten Zeitraum auszusetzen.

Die stellvertretende Landesvorsitzende der SPD Saar, Anke Rehlinger, kritisiert...

BERG: "Dreiste Unterstellung von Wolfgang Schäuble"

Zu den Vorwürfen Wolfgang Schäubles gegenüber Heiko Maas im Fall Lohfink...

Newsarchiv
Magazin

Keine Artikel in dieser Ansicht.

NEWS SPD-SAAR.de
02.02.2017
SR-Saartalk: Anke zeigt, wie es geht!
weiterlesen
23.01.2017
Außerordentlicher Landesparteitag 2017
weiterlesen
MaasBLOG facebook flickr YouTube twitter wer kennt wen