Ein Minimarkt vor der Haustür

Nahversorgung

Aktive Unterstützung für neue Angebote

Zu einem liebenswerten Stadtteil gehört es auch, dass man alle Dinge des täglichen Bedarfs ohne viel Aufwand einkaufen kann. Bedingt durch große Märkte in der Umgebung ist aber auch in St. Arnual der Einzelhandel stark zurückgegangen.

Mit dem Problem stehen wir nicht allein. Aber eine Grundversorgung kann niemand erzwingen. Auf der Basis der Rahmenrichtlinien, die für die Landeshauptstadt unter Beteiligung der SPD erlassen wurden, lassen sich im Einzelfall allerdings Verbesserungen erreichen. Wer das Einkaufsspektrum durch ein eigenes Angebot bereichern will, hat dabei die aktive Unterstützung der St. Arnualer Sozialdemokraten.

Der Pädsak ist es mit Einfallsreichtum und Hartnäckigkeit gelungen, auf dem Wackenberg einen kleinen Laden des täglichen Bedarfs Wackenberg einzurichten. Das ist eine lobenswerte Initiative in einer besonderen Situation. Für viele Menschen, die in der Umgebung wohnen, vor allem viele ältere, ist das Angebot ein Fortschritt. Wir müssen alle mithelfen, damit der Laden sich dauerhaft etablieren kann.

Login Intranet
Termine
Pressemitteilungen

BERG: „Absolut niemand darf zu einer Eheschließung gezwungen werden“

Die Generalsekretärin der SPD Saar, Petra Berg, unterstützt die Initiative...

REHLINGER: „Der lahme Vorschlag der Kommission baut keine digitalen Grenzen ab“

Anke Rehlinger kritisiert die jüngsten Pläne der EU-Kommission, Roaming-Gebühren im EU-Ausland nur für einen begrenzten Zeitraum auszusetzen.

Die stellvertretende Landesvorsitzende der SPD Saar, Anke Rehlinger, kritisiert...

BERG: "Dreiste Unterstellung von Wolfgang Schäuble"

Zu den Vorwürfen Wolfgang Schäubles gegenüber Heiko Maas im Fall Lohfink...

Newsarchiv
Magazin

Keine Artikel in dieser Ansicht.

NEWS SPD-SAAR.de
02.02.2017
SR-Saartalk: Anke zeigt, wie es geht!
weiterlesen
23.01.2017
Außerordentlicher Landesparteitag 2017
weiterlesen
MaasBLOG facebook flickr YouTube twitter wer kennt wen