Freiwillige im Einsatz: Damit Daarle noch schöner wird!

Dorothea Kerner und Mirco Bertucci
Karolina Rohr und Elfriede Nikodemus
Unser Zwischenlager an der Autobahn

| März 2012 | Unter dem Motto "Sauber bleiben!" beteiligte sich die SPD St. Arnual an der landesweiten Aufräumaktion "Picobello". Einsatzgebiet der Freiwilligen waren die weitläufigen Wiesen und Wege an der Saar sowie die Hecken des Autobahndamms. Die Helferinnen und Helfer füllten acht graue Säcke mit Unrat. Auffällig in diesem Jahr: Der Anteil der achtlos weggeworfenen Kunststoffverpackungen hat zugenommen, ebenso die Zahl der PET-Flaschen. Aber auch Karosserieteile von Autos, Papierabfall und viele Überreste von Fastfood-Mahlzeiten waren zu finden. Dazu wieder viele Glasscherben auf der Liegewiese, die spätestens im Sommer zu einem Problem geworden wären.

Die Wiesen am Saar-Ufer sind ein beliebter Treffpunkt. Sie sollen auch "ein Schmuckstück des Stadtteils bleiben", so die Sozialdemokraten. "Mit dieser Aktion appellieren wir symbolisch an Bürgersinn und Verantwortungsbewusstsein", erklärt Stadtratsmitglied Klaus Schroeter. So bekomme St. Arnual ein noch freundlicheres Gesicht.

Sauberes St. Arnual

Idyll an der alten Kettenfabrik

Ein Appell, der sich an alle richtet

Eine Umfrage hat 2006 ergeben, dass 60 Prozent der Saarbrücker Bevölkerung mit der Sauberkeit in der Innenstadt nicht zufrieden sind. Wir auch nicht. Also muss etwas getan werden.

Eine leichte Entspannung ist dadurch zu verzeichnen, dass das Altpapier zu Hause eingesammelt wird. Weitere positive Effekte erwarten wir, wenn zusätzliche Wertstoffhöfe aufgebaut werden.

Die SPD St. Arnual unterstützt alle Maßnahmen, die sich gegen Vandalismus, Graffitis und Vermüllung richten. Aber die Stadt kann es nicht alleine richten. Der Appell richtet sich an uns alle!

"Sauber bleiben" - Aufräumaktion der SPD am Saar-Ufer

[08/10] Es kamen viele Kilo Müll zusammen beim Reinigungseinsatz der SPD St. Arnual in den Wiesen am Saar-Ufer. „Sauber bleiben“ – unter dieses Motto hat der Ortsverein eine Aktion gestellt, mit der er dem Stadtteil ein freundlicheres Gesicht geben will. „Uns geht es darum, symbolisch auf ein Problem aufmerksam zu machen, das sich an einigen Ecken in St. Arnual beobachten lässt“, sagt Karolina Rohr vom Ortsvereinsvorstand. Unachtsam weggeworfener Müll störe das positive Gesamtbild. Dass dies von der Bevölkerung zu Recht kritisiert werde, zeige sich an vielen Rückmeldungen an den Ortsverein, betont Vorsitzender Burkhad Jellonnek. Bestätigt fand er es am Samstagvormittag, als sich ein Passant spontan dem Trupp von SPD-Freiwilligen anschloss und mithalf, Papiermüll, Glas- und Kunststoffabfall aufzusammeln.

Login Intranet
Termine
Pressemitteilungen

BERG: „Absolut niemand darf zu einer Eheschließung gezwungen werden“

Die Generalsekretärin der SPD Saar, Petra Berg, unterstützt die Initiative...

REHLINGER: „Der lahme Vorschlag der Kommission baut keine digitalen Grenzen ab“

Anke Rehlinger kritisiert die jüngsten Pläne der EU-Kommission, Roaming-Gebühren im EU-Ausland nur für einen begrenzten Zeitraum auszusetzen.

Die stellvertretende Landesvorsitzende der SPD Saar, Anke Rehlinger, kritisiert...

BERG: "Dreiste Unterstellung von Wolfgang Schäuble"

Zu den Vorwürfen Wolfgang Schäubles gegenüber Heiko Maas im Fall Lohfink...

Newsarchiv
Magazin

Keine Artikel in dieser Ansicht.

NEWS SPD-SAAR.de
02.02.2017
SR-Saartalk: Anke zeigt, wie es geht!
weiterlesen
23.01.2017
Außerordentlicher Landesparteitag 2017
weiterlesen
MaasBLOG facebook flickr YouTube twitter wer kennt wen