Navigation

Springe direkt zu

- -

A- A A+

Inhalt in sozialen Netzwerken teilen

Inhaltsbereich

07.12.2015

Petra Berg: Gefährliche Tendenz in Frankreich – Demokratische Kräfte müssen grenzüberschreitend zusammenarbeiten

Petra Berg zu den Regionalwahlen in Frankreich


Die saarländische SPD-Generalsekretärin Petra Berg bewertet das gestrige Wahlergebnis in Frankreich als besorgniserregend:„Frankreich droht deutlich nach rechts zu rücken. Das ist aus unserer Sicht eine gefährliche Tendenz, die sich bei den gestrigen Wahlen abzeichnet. Mit Sorge erfüllt uns aber das Ergebnis unserer direkten Nachbarn in unserer Grenzregion. Mit über 35% hat dort der Front National ein zu starkes Ergebnis erzielt. Geschlossenen Grenzen und die Rückkehr zu einer Nationalwährung wären für unsere Grenzregion fatal. Grenzüberschreitend müssen nun die demokratischen Kräfte zusammenarbeiten und die Menschen davon überzeugen, dass aus den Ereignissen der letzten Wochen keine falschen Schlüsse gezogen werden. Das Saarland profitiert von der Grenzregion und der Offenheit – das historische Erbe müssen wir mit aller Kraft verteidigen.“


Rechter Inhaltsbereich



Termine





Fraktionsnews